SERUM 50 Jahre SIMPLON Edition

Februar 17, 2012 by  
Filed under Aktuelle News

Kommentare deaktiviert

Zum 50-jährigen Bestehen macht SIMPLON sich und seinen Kunden ein besonderes Geschenk: Das SERUM als Sonderedition „50 Jahre SIMPLON“. Nur 50 Stück. Nur als Komplettrad. Mit Sonder-Dekoren auf Rahmen und limitierten Anbauteilen. Ab sofort beim ausgesuchten SIMPLON-Fachhändler.

simplon 50 1

Nachträgliches Geburtstagsgeschenk

SIMPLON gibt es seit 1961, sprich mit dem Jahre 2011 feiert SIMPLON seinen 50. Geburtstag.

simplon 50 2simplon 50 4

Jan Biedermann, Marketingleitung, SIMPLON dazu:

„Das SERUM ,50 Jahre SIMPLON’ Edition haben wir ausgesuchten Fachhandelspartnern beim gemeinsamen Jubiläumsausflug nach Mallorca am 4. Februar vorgestellt. Wir verstehen es als besondere Form der Danksagung bei unseren Fachhandelspartnern sowie allen SIMPLON-Fahrern und -Fahrerinnen. Daneben möchten wir uns damit aber auch bei unseren Medienpartnern bedanken, die stets bemüht waren und sind, unsere Räder kritisch ins rechte Licht zu rücken. Die Idee zur SERUM-Sonderedition stand schon früh. Allerdings gilt bei SIMPLON das größte Augenmerk stets den Neuentwicklungen. Wir begnügen uns nur mit einem perfekten Arbeitsstück. Daher entschieden wir uns, das SERUM etwas später zu präsentieren als gemeinhin üblich. Das passt wiederum sowohl konkret zu diesem SERUM als auch generell zu SIMPLON: Beides ist alles andere als ,gemeinhin üblich’.“

http://www.youtube.com/watch?v=NKyeq0cJlLA&feature=player_embedded

simplon 50 3

Ausstattung:

RH:
52, 55 o. 58 (begrenzte Stückzahlen)

Gewicht:
ca. 5,5 kg

Rahmen-Gabel-Set:
SERUM Sonder-Edition „50 Jahre SIMPLON“

Schaltbremseinheit:
Shimano DURA-ACE

Kurbel:
THM Clavicula M3 170, 172,5 o. 175mm – Sonder-Edition „50 Jahre SIMPLON“

Kettenblätter:
Stronglight

Kettenblattschrauben:
Tune Alu K2 – Sonder-Edition „50 Jahre SIMPLON“

Ritzel:
11-23, 12-25 o. 11-28

Flaschenhalter:
SIMPLON GRABBER Carbon

Vorbau:
Tune Geiles Teil 4.0 95, 110 o. 120mm

LRS:
MAVIC COSMIC CARBON ULTIMATE – Sonder-Edition „50 Jahre SIMPLON“ Black

Sitzdom:
Tune Cappy – Sonder-Edition „50 Jahre SIMPLON“

Sattel:
Selle Italia SLR C64 custom made – Sonder-Edition „50 Jahre SIMPLON“

Lenker:
Schmolke Carbon SL Oversize – Sonder-Edition „50 Jahre SIMPLON“

Preis: 8999 Euro

Quelle: Simplon.com

Simplon Pavo – Upgrade für 2011

November 15, 2010 by  
Filed under Aktuelle News, Rennrad

Kommentare deaktiviert

Der Klassiker aus Simplons Rennradserie bekommt für 2011 eine Frischzellenkur. Wir haben den weißen Österreicher ausführlich über den herbstlichen Asphalt getrieben.

B Nov 028

B Nov 094

B Nov 032B Nov 050

Eine der auffälligsten Änderungen zu den vergangen Jahrgängen ist die neue Gabel S9.1, die mit 295 Gramm in etwa identische Gewichtswerte wie die Vorgängerversion aufweist. Sie überzeugt in Sachen Steifigkeit trotz ihrem neuen, schlankeren Erscheinungsbild. Um etwaige Komfortgewinne aufzudecken, müsste man aber den direkten Vergleich zur “alten” S9 Habel suchen.

B Nov 033B Nov 045

Ebenfalls neu in der Weiterentwicklung der vermeintlichen Nummer Zwei aus dem Produktregal von Simplon, ist der Hinterbau, der nun wie das Simplon Serum ebenfalls mit gebogenen Sattelstreben ausgestattet ist und für einen erhöhten Komfort sorgen soll. Zudem sind die Kettenstreben in asymmetrischer Anordnung mit dem neuen Press-Fit Innenlager-Gehäuse verbunden. Anschläge aus Kohlefaser runden das Auftreten des rund 865 Gramm leichten Rahmens (Größe 56 in Carbon/silber) ab.

B Nov 034

B Nov 053B Nov 055

B Nov 036

B Nov 060B Nov 062

Auch in Sachen Simplon-Komponenten gibt es eine Neuerung. Die Simplon V-Rod Stütze wurde zur Mono-Rod. Bedeutet: Der Selle Italia SLR Sattel ist nun über eine einzige massive Kohlefaserschiene an die Stütze angeschlossen. Verstellmöglichkeiten in Winkel und horizontaler Ausrichtung übernehmen zwei kleine Inbus-Schrauben.

B Nov 048

B Nov 043B Nov 049

Mit den weiteren Komponenten wie zum Beispiel dem Syntace Racelite 2 Lenker mit passendem F109 Vorbau, der über einem Acros Ai-03 Steuersatz klemmt, der kompletten Sram RED in Kompaktausführung, bis hin zu den Mavic R-Sys Premium mit den neuen Schwalbe Ultremo ZX, steigt das Gesamtgewicht des Pavo auf sechs Kilogramm.

B Nov 070

Die Verarbeitung des Rahmens, insbesondere die Lackierung sind sauber ausgeführt. Der Rahmen wirkt mit der neuen schlankeren Gabel nochmehr aus einem Guss und besticht auch schon im Stand mit einer gewissen “Schnelligkeit”. Über die Funktion der Sram RED muss man auch bei diesem Testrad keine großen Worte verlieren. Die Schaltung wechselt zuverlässig die Gänge und bietet zudem ein gutes Gewichtverhältnis zur direkten Konkurenz aus Italien oder Japan.

B Nov 063B Nov 059

B Nov 058B Nov 051

B Nov 068

Fazit: Auf dem 5499 Euro teuren Simplon Pavo fühlt man sich auf Anhieb so richtig wohl. Die Geometrie stimmt einfach, ist sie doch nicht allzu sportlich gestreckt, eher als ausgewogen zu bezeichnen und damit auch für lange Touren geeignet. In Sachen Fahrdynamik gibt es auch nach vier Jahren, die die Pavo-Line nun von Simplon angeboten wird, nach wie vor nichts zu meckern. In jeder Situation fühlt sich das Pavo sicher an, Kurven können präzise angelenkt werden und auch Hochgeschwindigkeits-Passagen bergab lassen kein mulmiges Gefühl aufkommen – hier regeln die verbauten RED Bremsen fein dosierbar die nötige Bremskraft und bringen das Rad rechtzeitig zum stehen. Bergauf hat man durch das recht niedrige Gewicht leichtes Spiel, auch wenn sich hier noch einiges an Potential versteckt – das Rahmenset bietet hier eine soldie Basis für ein alltagstaugliches Leichtbau-Bike. Für Viele wird daher die Nummer Zwei aus dem Simplon Regal zur Nummer Eins avancieren…

Die Austattung unseres Testbikes in Größe 56cm:

Rahmen: HotMelt NanoCarbon, Triple Fusion Technik
Gabel: Simplon S9.1
Gruppe: SRAM Red
Sattel: Selle Italia SLR Carbon Flow Monolink
Sattelstütze: Simplon Mono-Rod
Steuersatz: Acros Ai-03, 1-1/8” Zero Stack
Lenkervorbau: Syntace F-109
Lenker: Syntace Racelite 2 Carbon
Laufräder: Mavic R-Sys Premium
Reifen: Schwalbe Ultremo ZX 700×23C

Ausstattungsvarianten Pavo
8 erhältliche Grundmodelle
PAVO Ultegra 20, 20C, 30
PAVO Dura Ace 20, 20C
PAVO Athena 22C
PAVO Chorus 22, 22C
PAVO Record 22C
PAVO Super Record 22C
PAVO Force 20C
PAVO Red 20, 20C

Farben:
Carbon / silber
Weiß / Carbon

Größen: 50 / 53 / 56 / 59 / 62 / 65 cm
Gewicht Rahmen: ca. 865g (RH 56 cm Carbon / silber)

Optionen PAVO
Laufräder nach Wahl
Sattel nach Wahl
Girls Edition
Vorbaulänge und –winkel nach Wahl
Anzahl Spacer
Verschiedene Flaschenhalter

Garantie
Rahmen: 4 Jahre Standard, 6 Jahre nach Registrierung + Crash Replacement bei Carbonrahmen, Komponenten 2 Jahre

Simplom Serum im Praxistest

Juli 28, 2010 by  
Filed under Aktuelle News, Rennrad

Kommentare deaktiviert

Schon vergangenes Frühjahr hatten wir die Gelegenheit das neue Serum von Simplon ausführlich unter die Lupe zu nehmen. 2009 auf der Eurobike vorgestellt, löst das Serum seit 2010 das Pavo als Topmodell ab. Die Entwickler vom Bodensee hatten ein hochgestecktes Ziel: Ähnliche Steifigkeitseigenschaften (Verwindungssteifigkeit, Antrieb) wie beim Modell Pavo bei besserem Fahrkomfort und reduziertem Gewicht. Für Simplon ist die Verwindungssteifigkeit schon beim Pavo mehr als ausreichend hoch, so wurde das Serum nicht in Richtung ultrasteifer Rahmen entwickelt, zumal die Vorarlberger diese Richtung als nicht Vorteilhaft für den Fahrer ansehen.

IMG 4095

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Das Serum erreicht ein Gewicht (Rahmen + Tretlager + Gabel + Steuersatz + Sattelstütze), das rund 265 Gramm unter dem des Pavo liegt.

IMG 4104

Read more

Eurobike Special – Teil 1

September 2, 2009 by  
Filed under Aktuelle News, Eurobike

Kommentare deaktiviert

Um 8:30 Uhr heute Morgen war es dann soweit: Die Tore zu den verschiedenen Messehallen öffneten sich der Fachwelt. Anbei die ersten Eindrücke von den verschiedenen Messe-Ständen:

eb 09 01 031

Tune – Uli Fahl präsentiert in Halle alle A2, Stand-Nr. 303 mit der MAG 90 eine neue Benchmark für Hinterradnaben. Nur ganze 99 Gramm wiegt das kleine Etwas, welches nur für den Einsatz am Rennrad konzipiert ist.

Ebenso neu ist die schon angekündigte Cannonball-Nabe für Cannondales Lefty-Gabel und die Disc-Nabe Dezibel mit nur 149 Gramm.

Neues gibt es auch vom Antrieb – Tunes Kurbelsystem gibt es nun in einer SRM-Ausführung.

Am Stand von Simplon gibt es das neue Serum zu bestaunen. Das “System-Gewicht”, also inkl. Gabel, Steuersatz und Stützeneinheit soll dabei über 200 Gramm unter dem aktuellen Top-Modell Pavo liegen! Der Rahmen ansich kommt dabei auf 820 Gramm.

Wie wie schon gestern Nachmittag berichteten gibt es nun die Tuning-Kits der Shimano Yumeya Serie nun auch für die Dura Ace. Insgesamt kann man damit 39 Gramm einsparen, wird aber gleichzeitig extreme 900 Euro los!

Am Stand von Tune gibt es übrigens das brandneue Cannondale Flash von Sebastian Roth in einem sechs Kilogramm Setup zu bestaunen.

Neues TriCon-System von DT-Swiss, bei dem die Nippel in der Nabe sitzen.

Jagwire mit neuen “Linkage” Kabelsystemen aus Alu. Verfügbar ab Frühjahr 2010 in gold, silber, rot, schwarz.

Weitere Fotos und Details gibt es nach und nach in unserem Fotoalbum.

Simplon Serum – neues Topmodell

Juli 11, 2009 by  
Filed under Aktuelle News, Light - Tech

Kommentare deaktiviert

Simplon präsentierte im Rahmen der Österreich-Rundfahrt das neue Topmodell mit dem Namen SERUM. Neu ist der Einsatz einer integrierten Sattelstütze, welche in Verbindung mit einem 1,1/8 – 1,1/4 Zoll Steuerrohr und weitern kleineren Details das Gesamtgewicht des Rahmensets um 265 Gramm gegenüber dem aktuellen Pavo reduziert. Laut Simplon soll es trotzdem keine Einbußen an Steifigkeit, oder Stabilität geben.

simplon serum 1

Die Fakten:

* Pressfit 89.5: das neue Tretlagersystem ist kompatibel zu Shimano, Campagnolo und SRAM Tretlagern mit eingepressten Lagerschalen
* Asymmetrische Kettenstreben
* 3FT (Triple Fusion Technology): Kombination aus Monocoquebauweise, Muffentechnik und Tube 2 Tube Verbund
* Hotmelt-Hochmodul-Kohlefaser: hochmodule Kohlefaser von Toray für maximale Festigkeit und niedriges Gewicht
* Hollow Carbon Dropouts: hohle Ausfallenden aus Kohlefaser mit auswechselbarem Schaltungsauge
* Slim Vibrex Sitzstreben & Sattelrohr: Die leicht gekrümmten, ultraschlanken Sitzstreben in Kombination mit dem speziell geformten integrierten Sattelrohr erhöhen die vertikale Elastizität am Sattel.
* SCS+ Technologie: die mandelförmigen Rohre bieten höhere Seitensteifigkeit
* Steuersatz: Oberes Steuerlager 1-1/8″, unteres Lager 1-1/4″ für noch bessere Lenkpräzision und höhere Lebensdauer der Lager. Durch die integrierte Vorspannmöglichkeit des Steuersatzes von ACROS entfällt eine herkömmliche Spanneinheit
* Kabelstopps: alle integrierten Stopps und Führungen sind aus Kohlefaser gefertigt
* Farben: Weiß/Blau/Carbon und Schwarz
* Gewicht Rahmen: ca. 955g inkl. Sattelstütze (RH 52)
* Gabelgewicht: 295g (Schaftlänge 200mm)

simplon serum 2

Mehr Fotos gibt es bei den Kollegen von BikeBoard.at

Photos: via BikeBoard.at

Simplon Stomp im Praxistest

März 19, 2009 by  
Filed under Aktuelle News, Mountainbike

Kommentare deaktiviert

Nach Pavo und Razorblade ist das Full-Suspension Stomp nun das dritte Bike der österreichischen Marke Simplon, welches wir in einem Praxistest unter die Lupe nehmen.

simplon-stomp-01

Wie bei den beiden Vorgängern, schwört Simplon auch hier auf seine Verarbeitungstechnologien. So setzen die Macher des Stomp aus Hard am Bodensee, ebenso auf die so genannten Hotmelt-Hochmodul-Kohlenstofffasern 40T und 47T von Toray, als auch auf das als Doppelkammer ausgeführte Unterrohr, welches mit großzügig dimensioniertem Durchmesser an das Steuerrohr anschließt und somit zum sehr steifen Rahmendreieck beiträgt. Der komplett kugelgelagerte Hinterbau mit 115 Milimeter Federweg wird durch einen Fox Float RP-23 in seinen Bewegungen gedämpft.

simplon-stomp-08simplon-stomp-11

In Sachen Komponenten kann man frei aus Simplons Baukastensortiment wählen. So ist unser Testbike mit der Ausbaustufe MR-3 komplettiert, welche neben einer RockShox SID Federgabel, einer Magura Marta SL und 180mm Bremsscheiben, mit Srams X0 gepaart mit Shimano XTR/DuraAce Komponenten ausgerüstet ist und inkl. XT-Pedale auf rund 10.5 Kilogramm kommt. Top-Version ist die Ausstattungslinie SSL, bei der zusätzlich die Federelemente von DT Swiss zum Zuge kommen und die Laufräder Mavics CrossMax SLR weichen. Das Gewicht liegt dann bei nur 9.4 Kilogramm ohne Pedale. Der Preis liegt dann allerdings bei 6.000 Euro!

Read more

Eurobike Special – Teil 1

September 4, 2008 by  
Filed under Aktuelle News, Eurobike

Erste Fotos aus den Messehallen – neben den bereits bekannten Neuheiten der großen Komponentenhersteller, gibt es auch einige kleine Weltpremieren.

Shimano

IMG 4415

IMG 4411

Shimanos neue DuraAce / Di2

Campagnolo

Read more

Simplon Razorblade Ritt der Rasierklinge

Dezember 27, 2007 by  
Filed under Aktuelle News, Mountainbike

Kommentare deaktiviert

Nachdem das Grün des Sommers komplett verschwunden ist, zieht es den gemeinen Rennradler im Winter des öfteren aufs grobstollige Mountainbike. Schon vergangenes Frühjahr hatten wir ausführlich Gelegenheit das Simplon Pavo auf Herz und Nieren zu testen. Daher sollte nun das neue Race-Hardtail der Österreicher für den allgemeinen Geländeradsport genauer unter die Lupe genommen werden.

Read more

Simplon Razorblade SSL im Test

November 2, 2007 by  
Filed under Aktuelle News, Mountainbike

Simplon Razorblade-165

Ab heute im Vier-Wochen-Härtetest bei Light-Bikes. Simplons Razorblade in der SSL Ausstattung. Das rund 7.7 Kilogramm schwere und 4499 Euro teure Bike ist eines der Protagonisten unseres Hardtail-Tests in diesem Herbst/Winter. Nach und nach testen wir die leichtesten Serien-Topmodelle einiger namhafter europäischen Hersteller. Mehr zum Razorblade gibt es auch im Light-Bikes Forum.

Simplon Razorblade und Stomp

Oktober 22, 2007 by  
Filed under Aktuelle News

Mit dem Razorblade präsentiert Simplon ein neues Hardtail das neue Maßstäbe setzt. Extrem leicht, extrem steifes Tretlager und trotzdem komfortabel und fahrsicher sind die Schlagworte, welche sich die Österreicher auf die Fahne geschrieben haben. Angestrebtes Gewicht bei Rahmenhöhe 49cm rund 990 Gramm! Voll ausgestattet wiegt das Vollblut Race-Bike gerade mal 7.5 Kilogramm. Vorbildlich: Mit Rahmengrößen von 40 bis 56 cm wird so gut wie jede Rahmenhöhe abgedeckt.

Rahmen Razorblade Schwarz

 

Die wichtigsten Merkmale des RAZORBLADE Rahmens:

  • 3FT (Triple Fusion Technology): Eine Kombination aus Monocoquebauweise / Muffentechnik und Rohr-zu-Rohr Verbund.
  • Double Chamber: Der Quersteg innerhalb des Unterrohr erhöht die Festigkeit im Falle eines Aufpralls gegen ein Hindernis und erhöht die Dauerfestigkeit bei extremer Fahrbahnbelastung.
  • Vibrex® Hinterbau: Spezielle Sitzstreben/Monostay-Konstruktion verbessert den Fahrkomfort des verwindungssteifen Rahmens.
  • Hotmelt–Hochmodul-Kohlefaser: Simplon verwendet für das Razorblade nur ausschließlich hochmodule 40T und 46T Kohlefasern von Toray – das exklusiv für Simplon eingesetzte Prepreg verzichtet auf Lösungsmittel im Epoxidharz. Durch das Hotmelt-Verfahren für die Prepreg-Herstellung erreicht Simplon nochmals höhere Festigkeitswerte.
  • UD Sichtcarbon: Beim Razorblade verzichten die Österreicher zugunsten höherer Festigkeit auf die bisher übliche Deckschicht aus gewobenen Karbonfasern und können damit eine weitere Lage mit höchster Festigkeit verwenden ohne das Gewicht zu steigern.
  • SCS+ Technologie: mandelförmigen Rohre, des als echtes Monocoque gebauten Hauptrahmens, bieten nicht nur mehr Fahrkomfort bei höherer Seitensteifigkeit. Das spezielle Profil ist auch schlagfester bei seitlichen Schlägen wie sie in der Praxis vornehmlich auftreten.
  • Sandwich Carbon Dropouts: Die zum Gebrauchsmuster angemeldeten Ausfallenden aus Kohlefaser sind seitlich durch Aluauflagen vor Beschädigung geschützt. Die Scheibenbremsbefestigung ist auch bei hoher Belastung zuverlässig mit dem Rahmen verbunden.
  • Durchgehende Schaltzugführung.
  • Viele Rahmengrößen: Auch kleine Rahmen (40cm) z.B. für Damen bzw. extragroße (56cm) Rahmen.
  • Farbe: UD Carbon.
  • Größen: 40 / 44 / 49 / 53 / 56 cm.
  • Gewicht Rahmen: ca. 990 Gramm / RH 49 cm.
  • Rahmenpreis: 1899 Euro.
  • Komplettpreis: 2699 Euro bis 4599 Euro je nach Ausstattungsline (weitere Optionen möglich).

Topmodell in der Fullsuspension Line ist der überarbeitete STOMP Rahmen. Das Top-Fully Stomp von Simplon mit 115 mm Federweg hinten ist vom Steuerkopf bis zu den Ausfallenden wie beim Verkaufsschlager Pavo aus Hot-Melt Nano Carbon gebaut, was das Lenkverhalten noch präziser machen soll. Dabei wird ein Komplettgewicht knapp an der 10 kg Grenze erreicht. Der Rahmen wiegt rund 1760 Gramm (ohne Dämpfer).

RahmenStomp UD Carbon

    Die inneren Werte des Rahmens:

  • 3FT (Triple Fusion Technology), Double Chamber, Hotmelt–Hochmodul-Kohlefaser, UD Sichtcarbon wie beim Top Hardtail Razorblade.
  • UD-Carbon Umlenkwippe: Die Umlenkwippe aus Kohlefaser profitiert ebenfalls von der Hotmelt-Prepreg Technologie. Der Verzicht auf gewobene Fasern erhöht die Festigkeit zusätzlich.
  • Federweg 115mm: Die antriebsneutrale Kinematik mit 115mm Federweg hinten prädestinieren das Stomp für Marathons, Touren aber auch für anspruchsvolle Cross-Country Rennen. Die Rahmen-Geometrie ist angepasst für Federgabeln mit 130mm Federweg.
  • Sandwich Carbon Dropouts: Die zum Gebrauchsmuster angemeldeten Ausfallenden aus Kohlefaser sind seitlich durch Aluauflagen vor Beschädigung geschützt. Die Scheibenbremsbefestigung ist auch bei hoher Belastung zuverlässig mit dem Rahmen verbunden.
  • Hinterbau Komplett kugelgelagert.
  • Durchgehende Schaltzugführung.
  • Farbe: UD Carbon.
  • Größen: 40 / 44 / 49 / 53 / 56 cm.
  • Gewicht Rahmen: ca. 1.760 Gramm / RH 49 cm (ohne Hinterbaudämpfer).
  • Preis: 2498 Euro mit Fox RP23; 2749 Euro mit DT XR Carbon Dämpfer.
  • Komplettpreis: 3299 Euro bis 5199 Euro je nach Ausstattungsline (weitere Optionen möglich).

Testbericht des Simplon Razorblade!

Eurobike Special – Teil 2

August 30, 2007 by  
Filed under Aktuelle News, Eurobike

Teil 2 – (übrigens wird es alle Fotos auch vergrößert in einem separaten Album geben)

Nochmal das neue Carbonsports-Schaltwerk

IMG 7054

Read more

Eurobike Vorschau – Teil 4

August 29, 2007 by  
Filed under Aktuelle News, Eurobike

Nun, nur noch wenige Stunden bis zur Öffung der Hallentore in Friedrichshafen. Grund genug also, im vierten Teil unserer Eurobike Vorschau noch einmal ein Paar Schmankerl an News zur Überbrückung der letzten Stunden zusammenzufassen. Morgen gibt es dann Fotos und alle News direkt aus den Messehallen. Mit der ersten Berichterstattung ist gegen Mittag – pünktlich zur Mittagspause – zu rechnen…

Read more

Profimaterial…

Mai 20, 2007 by  
Filed under Aktuelle News, Alles andere

Aktuelles Material der Profiteams bei der diesjährigen Rheinland-Pfalz Rundfahrt:

IMG 2440

Giant TCR Advance Team – Team T-Mobile (GER)

Read more

Frank Frentzen – Simplon Pavo

Mai 15, 2007 by  
Filed under Aktuelle News, Light - Bikes

Warum denn nur ein neues Pavo? Diese Frage stelle Franks Frau, als er sich im Februar 2007 erstmals mit den Plänen und Ideen bezüglich eines Rad-Neuaufbau an die Öffentlichkeit ging. Dabei hatte er schon seit Anfang Januar mit dem Gedanken gespielt dieses neue Rahmenset zu erstehen, doch benötigt Frank immer erst mal etwas Zeit, um sich darüber klar zu werden, ob es denn wirklich sein muss und ob es auch aus finanzieller Sicht heraus vertretbar wäre, ein neues Rad aufzubauen. Und da war ja auch das Problem der Farbwahl: Wieder schwarz oder lieber mal wieder etwas Farbe wagen?

Simplon Pavo Master(2)

Read more

Simplon Pavo – purer Vortrieb!

Mai 10, 2007 by  
Filed under Aktuelle News, Light - Bikes, Rennrad

Sie sind die Träume jedes ambitionierten Radsportlers – die Top-Level Bikes der Bike Industrie. Alles vom Feinsten, bestes Material, perfekte Verarbeitung, extrem leicht und letztendlich extrem teuer. Dass es auch ohne saftigen Aufpreis geht, zeigt Simplon mit dem neuen Topmodell PAVO. Wir haben das Rad sechs Wochen lang auf Herz und Nieren geprüft.

Simplon Pavo

Read more

D’Artagnan und die drei Musketiere

Februar 22, 2007 by  
Filed under Aktuelle News, Light - Bikes

D’Artagnan, oder auch Simplon Pavo, ist das neueste Mitglied der Musketiere im Radkeller von Martin Bosch.
Im wirklich gelungenen blauen Simplon Farbton aufgebaut, bringt das gezeigte Rad rund sechs Kilogramm auf die Waage. Dabei wurde, wie schon bei den drei Rädern zuvor, eher Wert auf Optik, als auf die allerletzten Gramm gelegt. Trotzdem wird der derzeitige Laufradsatz noch einem 1000 Gramm Tune Radsatz mit blauen MIG45/MAG150 Naben und Reynolds MV32T Felgen weichen. Des Weiteren sind noch ein paar kleinere kosmetische Änderungen geplant.

Simplon Pavo

Read more

Simplon Pavo

Oktober 11, 2006 by  
Filed under Aktuelle News

Simplon setzt beim neuen Pavo auf das in der Fahrradproduktion neue Hotmelt-Verfahren. Bei diesem Verfahren eingesetztes thermoplastisches Prepreg verzichtet auf Lösungsmittel im Epoxidharz. Ähnlich dem Easton CNT kommen auch beim Pavo Nanopartikel in der Harzmatrix zum Einsatz. In einer Kombination aus Monocoquebauweise, Muffentechnik und Rohr-zu-Rohr Verbund werden Rahmengewichte um 900 Gramm (56cm) erreicht. Es sind 6 Rahmengrößen (50, 53, 56, 59, 62, 65 cm) in zwei Lackierungen (Schwarz/Carbon und Blau/Weiß/Carbon) zum Preis von 1849 Euro inkl. Steuersatz zu haben. Die passende S9 Carbon mit rund 300 Gramm Gabel schlägt nocheinmal mit 449 Euro zu Buche.

Der Rahmen wurde ausserdem in die EFBe-Leistungsklasse “TOP PERFORMANCE” eingestuft.

Mehr zum Pavo und allen anderen Modellen, gibt es auf der Website von Simplon.

Simplon Pavo

Photo ©: Simplon