Neues Rekordbike von Fairwheel Bikes – 2.7kg!

September 23, 2010 by  
Filed under Aktuelle News, Light - Bikes

Kommentare deaktiviert

Auf der Basis des ehemaligen Rekordbikes von Günter Mai, haben Jason und die Jungs von Fairwheel Bikes aus Arizona ein neues Rekordbike zusammengebaut.

1035 Worlds Lightest Bike 1

Als Basis dient ein 644 Gramm leichter Rahmen der mit einigen neuen Teilen komplettiert wurde. So kommt zum Beispiel ein Laufradsatz mit Dash-Naben zum Einsatz.

spin record

Mehr Photos gibt es auf der Webseite von TriRig.com, weitere Infos zum Hintergrund bei Fairwheelbikes.com

Photo via http://www.tririg.com/ | Fairwheelbikes

Spin Intro – Thomas Kalisch

Juni 25, 2009 by  
Filed under Aktuelle News, Light - Bikes

Kommentare deaktiviert

Vor einiger Zeit hatten wir an dieser Stelle das Spin Intro Rennrad von Thomas Kalisch vorgestellt. Da solch ein Aufbau meist nie richtig fertiggestellt wird und man(n) immer noch nach Tuning-Pottential Ausschau hält, hat Thomas nach einigen Umbaumaßnahmen das Rad abermals deutlich erleichtert. Diesmal fielen der Abspeckkur rund 600 Gramm zum Opfer, die Waage bleibt nun kurz unter der 4000 Gramm-Grenze stehen!

spin intro 07

Gegenüber dem Vorjahr wurden folgende Komponenten optimiert:

spin intro 01spin intro 03

Lightweight Schaltwerk und AX Lightness Lenker/Vorbau

spin intro 04spin intro 05

Einen von Daniel Biber getunten Tiso Sero Umwerfer und eine Sattel-Stützen-Kombination von Oliver Grest.

spin intro 11spin intro 12

Ebenfalls neu ist ein Laufradsatz mit Edge 1.25 Felgen, gepaart mit XX-Light-Bikes FH-36 Vorderradnabe und einer Extralite UltraRear SX-Hinterradnabe.

Die Teileliste:

Rahmen Spin Intro, 53cm, 897g
Steuersatz Extralite The Head2 1 1/8 klassisch, 56g
Gabel THM Scalpula, Spacer Ingenieurtec 3mm
Vorbau AX Lightness Zeus, 110mm, 71g
Lenker AX Lightness Hyperon, 44cm, 126g
Lenkerband Deda
Ergopower Campagnolo Record, tuned mit Carbonbandagen u. -überzügen von b-t-p
Schaltwerk Lightweight, tuned by Stefan Schäufle, 104g
Umwerfer Tiso Sereo, tuned by Daniel Biber, 48g
Züge Power Cordz, Außenhüllen tune Plastik stuff
Bremsen AX Lightness Orion mit Carbonbremsschuhen und -schrauben, tuned mit Carbonfedern von Charliemike, 122g
Kassette Token Aluminium, Ceramic coated, 11-23, 110g
Abschlußring Token, 4g
Kette KMC X10 SL
Kurbel THM Clavicula Compact, 172,5mm Kurbellänge, incl. Innenlager, 390g
Kettenblätter Cannondale MK V, 50-34, incl. Kettenblattschrauben 107g
Pedale Aerolite, tuned by Günter Mai, 56g
Flaschenhalter Elite Patao, 66mm
Laufradsatz Edge 1.25 – xx-light-Bike – Extralite by Daniel Biber, 770g
Edge 1.25 Felgen, vorn 20Loch (196g), hinten 24 Loch (187g)
VR-Nabe xx-light-bikes FH36, 36g, HR-Nabe Extralite UltraRear SX, 136g
Sapim CX-Ray-Speichen, gebunden, gelötet und getunt von Daniel Biber
Schnellspanner tune skyline Spannachsen, 17g
Reifen Tufo Elite, 100 und 103g
Sattel-Stütze-Kombi M2 Racer Sattelschale mit Schmolke TLO-Rohr laminiert by Oliver Grest vom Nordischen Rahmenbau, 31,6mm, 98g
Sattelklemme Selfmade 2,8g
Montagezubehör Ventilverlängerungen, Reifenkleber, Dynamic Montagepaste, Schaltzugführung
Komplettrad 3,98 kg

spin intro 13

spin intro 10

Martin Bosch – Spin Gato

April 24, 2009 by  
Filed under Aktuelle News, Light - Bikes

Kommentare deaktiviert

In zweiten Teil unseres Specials über die Light-Bikes Leser-Bikes geht es heute um das Spin Gato von Martin Bosch, welcher unter “Burschi” im Light-Bikes Forum bekannt ist.

IMG 1459

Für die Entstehungsgeschichte des Spins lassen wir Martin selbst zu Wort kommen:

IMG 1465IMG 1455

Den Entschluss, ein Spin Gato zu bestellen, hatte ich nach dem Kauf des Parlee Z2, also kurz vor Weihnachten in 2007, gefasst. Langfristig dachte ich mir, will ich “nur” noch 2-3 Edel-Carbonräder behalten und meine “Mainstream”-Renner (SuperSix, Pavo, Colnago EP, Look 585 Ultra) nach und nach verkaufen, so dass mein Bestand über kurz oder lang bei 4-5 Rädern (Moots Vamoots SL, Scapin Spirit R8) steht. Ein Spin war dann in meinen Augen auch noch ein quäntchen exklusiver als ein Parlee – nicht zuletzt Aufgrund der Wartezeit von mindestens zehn Monaten. Schritt 1 war also, Kontakt mit Marc Siebert von Spin aufnehmen, erklären, was mir vorschwebt, Rahmengeometrie abchecken und Details bereden.

IMG 1452

Gesagt, getan. Marc hatte sogar die passende bzw. eine ganz ähnliche Geometrie schon mal für einen anderen Kunden gemacht, so dass ich quasi den Maßrahmen “von der Stange” bekommen habe. Vom Finish her wollte ich wieder was Mattes à la Günther Mais Rekordrad – bei Spin heißt diese Option “geharzt” – und diesmal sollte es von vorneherein leicht sein – also leichter als das Parlee.

IMG 1451IMG 1450

Sollte kein Thema sein, hatte ich mir so überlegt bzw. ausgerechnet; wenn der Gato bei ca. 830 Gramm liegen sollte, dann komme ich mit dem Rahmen schon mal 300 Gramm leichter als das Parlee – also irgendwas mit 4,4x kg.
Wie man sieht, ist der Aufbau nicht ganz so leicht, weil ich dann doch nicht das gleiche Setup wie beim Parlee übernehmen wollte (was ja zugegebenweise phantasielos gewesen wäre, aber Mangels leichter Alternativen auch nicht so einfach).
Schließlich erregten dann doch neue Parts wie die Edge-Felgen meine Aufmerksamkeit und ich bin immer gern einer der Ersten, der die neue Teile testet und fährt – auch auf die Gefahr hin, dass sie dann doch nicht so toll sein sollten – aber das ist schließlich mein Risiko!

IMG 1446

So unterscheiden sich die Aufbauten im Wesentlichen in der Laufradwahl und der anderen Schalthebel bzw. dem anderen Schaltwerk. Wenn die beiden Räder nebeneinander stehen und man sie vergleicht, dann wirken sie trotz der gleichen Teile völlig unterschiedlich. Das Gato ist sportlich, elegant, edel – das Parlee hat den “stealth-look”, der einfach “magisch” ist. Beides sind hervorrangende Räder, in denen viel Ingenieurskunst und Fachwissen im Umgang mit dem Werkstoff “Carbon” steckt, und die nicht zuletzt über exzellente Fahreigenschaften verfügen.

IMG 1449IMG 1448

Teileliste des Spin Gato:

Rahmen Spin Gato, Custom Geometry 818
Gabel THM Scapula SP 250
Steuersatz Crank Brothers cobalt SL 67
Ahead-Kappe Tune inkl. Carbonschraube 3
Vorbau Nordischer Rahmenbau UD-Carbon, 110 mm, matt 67
Spacer b-t-p 5 mm 2
Lenker Schmolke new TLO, 44 148
Lenkerband DEDA grey 35
Lenkerstopfen Deda Plastic 5
Schalthebel rechts Sram RED mit Carbonbandagen und Silikon-Hoods 125
Schalthebel links Sram RED mit Carbonbandagen und Silikon-Hoods 125
Umwerfer Tiso/Biber Alu w/ carbon plate 52
Schaltwerk Sram RED, getuned mit Carbon-Röllchen etc. 129
Kette KMC XS 10 SL, 104 links w/ MissingLink 225
Kassette Token Alu, 11-25 122
Kassettenabschlussring Token Alu 5
Kurbel inkl. Innenlager THM Clavicula, Compact 395
Kettenblattschrauben Cannondale Alu 6
Kettenblatt klein Cannondale MK V, 34 25
Kettenblatt groß Cannondale MK V, 50 70
Pedale Speedplay Zero Titan mit Biber-Aluplatten 140
Bremsen AX-Lightness AX3000 inkl. KCNC Halter und LW-Belägen 133
Laufrad VR Edge Custom Edge 1.38, 18 L, XXLight-Bikes 403
Laufrad HR Edge Custom Edge 1.38, 20 L, Mag 150 540
Reifen, VR Vittoria Crono EVO CS, 21mm 174
Reifen, HR Vittoria Crono EVO CS, 21mm 175
Schnellspanner Tune Skyline 17
Sitzkombi Schmolke/Mikus TLO, 31,6, UD-CArbon, Alcantara 96
Sattelklemme Lotz Carbon Carbon/Titanium 5
Außenhüllen, Bremse Phobia Alu 45
Außenhüllen, Schaltung Phobia Alu 53
Züge (Schaltung) DuPont PowerCordz 9
Züge (Bremsen) DuPont PowerCordz 21
Flaschenhalter Tune 2x Wasserträger 19
Garmin Garmin-Halterung 13
Luft, Kitt, Fette, Klebeband 23

Gesamt 4540,0
Gewogen 4545 g

Back to Black

November 17, 2008 by  
Filed under Aktuelle News, Light - Bikes

Die Trendfarbe des Jahres 2008 ist ganz klar weiß. Nie konnte man auf der diesjährigen Eurobike so viele Bikes und Parts in der “Farbe” der Saison bestaunen. Nicht nur einzelne Parts, nein, mitunter wurden ganze Räder in weiß getüncht und hier und da mit ein wenig Farbe akzentuiert.

Parlee Z2 custom V 0 9

Dass es aber auch das andere Extrem gibt, zeigt Martin Bosch mit seinem aktuellen Aufbau eines Parlee Z2. Nicht nur der Rahmen ist in “good old Germany” selten anzutreffen, darüber hinaus wurde das leichte Rahmengestell noch mit so manch exotischem Leichtbauteil bestückt. Viele Teile gingen durch die Hand von Daniel Biber aus Hilzingen und wurden nochmals gewichtsoptimiert. Raus kommt ein nicht alltägliches Leichtbaurad mit derzeit 4940 Gramm: Read more

Black is beautiful – 3.76kg!

Oktober 6, 2008 by  
Filed under Aktuelle News, Light - Bikes, Selfmade

Kommentare deaktiviert

Seite

Ein Rad in seiner Ganzheit nach den eigenen Vorstellungen und Maximen auf die Räder zu stellen, ist sicherlich der Wunsch eines Großteils unserer Leserschaft. Eine immer wieder neue Zusammenstellung von Großserienkomponenten mag interessant sein und durch den immerwährenden Fortschritt auch erleichtern, aber um einen wirklich Unterschied zu machen, bedarf es größerer Anstrengungen. Gute Kontakte zu Herstellern, ein Sinn für Funktionalität und nicht zuletzt einen gewissen Grad an Verrücktheit machen hier den Unterschied. Nachdem Günter Mai auf der Eurobike mit der letzten Ausbaustufe seines Rades die Grenze von 3 Kilogramm durchbrochen hat, wirft nun Nils Wiedemann seinen Hut in den Ring und präsentiert seine Vorstellung des perfekten Rennrads mit dem SL, dass trotz – oder gerade wegen – der Nichtverwendung von Farbe auffällt. Read more

Thomas Kalisch – Spin Intro – Update

April 7, 2008 by  
Filed under Aktuelle News, Light - Bikes

Letzten Mai stellten wir im Rahmen unserer Light-Bikes Serie das Rad von Thomas Kalisch vor. Seitdem hat Thomas weiter im Detail optimiert – ein neuer Laufradsatz mit LEW Felgen und der erste Serien-Kohlefaservorbau von Nordischer Rahmenbau, lauten die wichtigsten Änderungen. Auch der Einsatz eines leichten M2Racer Sattels, welcher auf einer Schmolke TLO Stütze thront, treiben das Gewicht nun auf gerade einmal 4600 Gramm.

Read more

3195 – neuer alter Leichtbaurekord

Februar 27, 2008 by  
Filed under Aktuelle News, Light - Bikes

Günter Mai hatte 2002 die Richtung vorgegeben und mit einem 4.2 kg leichten Agresti U2 Rennrad eine neue Ära des Extremtunings eingeläutet. Im Gegensatz zu den vergangenen Leichtbauphasen der Neunziger, scheint der Einsatz von Kohlefaser immer wieder neue Rekorde möglich zu machen. Neben dem exzessiven Schleifen und Bohren, lässt die schwarze Faser bis aufs Äusserste optimierte Komponenten zu.

IMG 0009

Read more

Thomas Kalisch – Spin Intro

Mai 9, 2007 by  
Filed under Aktuelle News, Light - Bikes

Angefangen hat alles 1999. Thomas Kalisch, gerade vom Leichtbaufieber erfasst, orderte ein Cannondale CAAD3 in Saeco Lackierung. Doch die Originalausstattung hatte nicht lange Bestand. So wurden im Laufe der Jahre sämtliche Teile ausgetauscht, einzig allein der Rahmen blieb unberührt.

Trek

Read more

Spin Gato – Frisch aus der Backstube

Januar 8, 2007 by  
Filed under Aktuelle News, Light - Bikes

Heute: Leicht, teuer und noch nicht ganz fertig! ;)

Fabian Kornhaas´Spin Gato. Die Wahrscheinlichkeit einem Gato Rahmen in freier Wildbahn – sprich auf der Straße – zu begegnen ist äusserst gering. Ein Grund dafür ist sicher der extrem hohe Anschaffungspreis, wenn gleich dieser bei solchen Kohlefasermaßrahmen auf allerhöchstem Niveau vielleicht sogar gerechtfertigt ist. Der nur 868 Gramm schwere Rahmen (in 59cm wohlgemerkt!) aus dem Backofen von Marc Siebert kommt mit einer Steifigkeit daher, welche meist nur deutlich schwerere Rahmen erreichen.

Spin Gato

Aber nun zur Austattungsliste:

Read more

Black is beautiful…

April 29, 2006 by  
Filed under Aktuelle News, Light - Bikes

Schwarze Räder faszinieren schon seit jeher. Umso mehr, wenn sie zudem auch noch leicht sind! Zwei wirklich gelungene Exemplare gibt es auf der pk0r.com Website zu bestaunen. Konsequent mit den leichtesten und edelsten Materialien aufgebaut wiegt das Spin 5700 Gramm, das Parlee sogar unter 5000 Gramm.

Eine detailierte Übersicht der verbauten Komponenten:
* Parlee
* Spin

Black Bikes

Derweil gibt es Neuigkeiten des einstigen Rekord Inhabers Günter Mai:
3.6 Kilogramm! …auch ganz in schwarz gehalten. ;)

Anton goes sub five

April 13, 2006 by  
Filed under Aktuelle News, Light - Bikes

Viertausendachthundertzwanzig Gramm pure Kohlefaser!
Mehr dazu in Antons Thread im Tour Forum. (Detail-Fotos)

sub five

Abgebildet mit Ventoux Laufräder. Eigentlich sind schnöde Obermayer montiert! ;) Zum Abschluss noch ein Foto aus dem Hobbykeller:

sub five

“Voll” Carbon

Juli 16, 2005 by  
Filed under Aktuelle News

Im wahrsten Sinne des Wortes.
Spin Intro 5,3 kg! Kostenpunkt: 5stellig?! ;)

Spin Intro

Spin Intro

THM Clavicula

Mehr Informationen im Tour-Forum.

Custom Carbon

Januar 10, 2005 by  
Filed under Aktuelle News

Calfee Was tun wenn´s brennt? Oder besser: Was tun wenn in der Flut an angebotenen Rahmen kein passender zu finden ist? Genau, ein Maßrahmen muss her!

Was bei Aluminium und vor allem Stahl und Titan als Rahmenmaterial schon seit Jahren gang und gäbe ist, trifft man neuerdings auch bei Rahmen aus CFK an. Passgenaue, auf Kundenwunsch gefertigte Rahmen aus Kohlefaser. Einige Hersteller gehen dabei interessante Wege: Titus, seit Jahren bekannt für Titanrahmen, kombinert Kohlefaser und Titan mit dem sogenannten Isogrid BiFusion tubing Verfahren. Serotta wiederum produziert in “gemuffter Stahlrahmen- Optik”. Dabei werden beim Modell MeiVici Kohlefaserrohre mit auf Kundenmaße abgestimmten CFK-Muffen verbunden. Alle Metallteile, wie z.B. Innenlager und Steuersatz- Einsätze bestehen aus Titan. Preis für dieses Kunstwerk:: $6995. Nur für den Rahmen versteht sich! ;)
Wie dem auch sei. Eine größere Auwahl an Maßrahmen aus schwarzem Gold wie derzeit, gab es noch nie!

Eine kleine Übersicht einiger Rahmenschmieden die einen Custom Carbon Frame anbieten, haben die Jungs von cyclingnews.com zusammengestellt:

arrow Parlee
arrow Calfee
arrow Titus
arrow Serotta
arrow Seven Cycles

Custom Carbon

Photos ©: Calfee & Parlee

Neben den amerikanischen Herstellern gibt es natürlich auch einige deutsche Firmen, die solches Custom Design anbieten. Die bekanntesten darunter sind Spin und Corratec made by Mauro Sannino.
Das ein solch maßgefertigter Rahmen nicht als Schnäppchen zu haben ist, zeigt auch Spin. Sie verlangen zu den 3680€ für den Rahmen von der “Stange” noch einmal 1300€ Aufpreis für die indivduelle Anpassung der Geometrie beim Spin Intro CM! Dagegen ist das Corratec mit 1998€ fast ein Sonderangebot! ;)

Antons Spin Intro