Scott kauft Syncros

Januar 4, 2012 by  
Filed under Aktuelle News, Light - Tech

Kommentare deaktiviert

Wieder einmal ist Syncros, einer der Kultmarken der 90er Jahre, verkauft worden. Nach GT, Schwinn und diesbezüglich Pacific Bicycle, war Syncros zuletzt ein Teil von Ritchey. Nun hat Scott Sports angekündigt die Anteile der 1986 von Peter Hamilton und Pippin Osborne gegründeten Firma zu übernehmen.

IMG 1453

Bild: Syncros Cattlehead aus dem Jahr 1997 in der “hinged”-Ausführung

Ob Syncros nun unter neuer Führung wieder an die alten Zeiten anknüpfen kann, muss sich zeigen. Die neuen Komponenten sollen jedenfalls auf der Eurobike im kommenden Herbst präsentiert werden.

Quelle: Pressemeldung von Syncros/Scott:

GIVISIEZ, Switzerland — January 3rd, 2012— SCOTT Sports today announced it will
shift gears in the aftermarket bike accessories business and take over the Syncros
brand to become a major player in the parts and accessories market. Syncros was
founded in 1986 by Peter Hamilton and Pippin Osborne as a small, high-end components
company on Vancouver’s North Shore. After a few changes in ownership, Tom
Ritchey made the final buy in 2003 and under his guidance, Syncros returned to its
roots as a leading manufacturer of high end mountain bike components specialized
in the All Mountain, Freeride, and Downhill categories.
SCOTT will give Syncros the necessary support to design outstanding products and
enlarge the line by expanding into Cross Country and Road categories. A dedicated
design and engineering team has been created and they have already begun
working to develop innovative products for future Syncros product lines. The
products will be built to reflect SCOTT’s high standards for technology while also
keeping top-to-bottom integration mind. This type of product integration will cultivate
new levels of innovation, further adding value to its bikes.
“We have always believed that the Syncros name has had an excellent image in
the industry,” adds SCOTT Sports Vice President, Pascal Ducrot. “Our priority was
to find a way to increase our oering of parts and accessories while still maintaining
our relationship with Ritchey, our long-term partner. The purchase of Syncros
was the perfect solution and we look forward to oering our dealers a full line of
new parts and accessories with the same high quality standards as our bikes.”
Syncros will be distributed through the SCOTT network to dedicated dealers around
the globe. Currently SCOTT oers dealers a full range of bikes, clothing, bike shoes,
and helmets. The addition of Syncros parts and accessories will further strengthen
this package, giving dealers more to oer. SCOTT will present the complete range of
new Syncros products to the public during the 2012 Eurobike show.

ABOUT SCOTT SPORTS
SCOTT SPORTS WAS FOUNDED IN 1958, IN SUN VALLEY, IDAHO. TODAY IT IS A LEADER IN THE DEVELOPMENT,
MANUFACTURING, SALES AND MARKETING OF HIGH END PERFORMANCE PRODUCTS INTENDED FOR BIKING,
WINTER SPORT, MOTORSPORT AND RUNNING. INNOVATION, TECHNOLOGY AND DESIGN ARE THE ESSENCE
OF THE SCOTT PRODUCTS AND THE VISION OF OUR ENGINEERS AND DESIGNERS.

Eurobike zeigt die sportiven Fahrradtrends für 2011

August 6, 2010 by  
Filed under Aktuelle News, Eurobike

Kommentare deaktiviert

Friedrichshafen – Fahrrad fahren ist für viele Menschen die schönste Beschäftigung der Welt. Während der eine die tägliche Flucht vom Alltag auf dem Weg in die Arbeit genießt, ist Radfahren für viele andere vor allem eine sportliche Herausforderung, bei der jede Menge Adrenalin und Glückshormone freigesetzt werden. Welche Innovationen und Trends für 2011 angesagt sind, darüber informiert sich die Fachwelt auf der weltweiten Leitmesse EUROBIKE vom 1. bis 4. September 2010 am Bodensee.

EUROBIKE09 Messe-FN

Aerodynamik spart Kraft
Eine ausgefeilte Aerodynamik kann auch auf dem Rennrad wertvolle Vorteile im Kampf um die Sekunden bringen. Diese Erkenntnis ist nicht neu und wird im Radsport schon länger mit Rahmen und Komponenten, die den Fahrtwind möglichst widerstandsfrei durchschneiden sollen, angewendet. Für das kommende Modelljahr entwickeln zudem immer mehr Rennradhersteller auch ihre regulären Straßenmodelle im Windkanal. Möglich wird dies durch die zunehmende Verwendung von Kohlefaser-Verbundwerkstoffen, die Formen ermöglichen, die bisher mit Aluminium nicht machbar waren. Rund fünf Prozent weniger Kraftaufwand sei bei aerodynamisch optimierten Rennrädern nötig, um eine bestimmte Geschwindigkeit in der Ebene zu halten. Neu auf diesem Gebiet sind beispielsweise die Modelle “Megadrive” von Centurion und “F01″ von Scott.

Zurück zur Natur
Immer mehr Fahrradanbieter verwenden beim Bau von hochwertigen Rennrad- und MTB-Rahmen nachwachsende Werkstoffe. Eine exotische, aber durchweg praxistaugliche Bauweise sind etwa Rahmen aus Bambus-Rohren, wie sie der amerikanische Hersteller Boo Bikes auf der EUROBIKE am Stand von Shocker Distribution (EDGE Composites) vorstellt. Der Bambus dafür kommt von speziellen Züchtungen aus eigenen Plantagen in Vietnam. Carbon-Muffen verbinden die Rohre, was eine durchaus leichte, steife und gleichzeitig komfortable Rahmenkonstruktion ergibt. Neben Bambus weben immer mehr Rahmenbauer auch Fasern aus Flachs in ihre Carbon-Rohre mit ein. Diese Naturfaser wirkt in Kohlefaserverbundwerkstoffen schwingungsdämpfend und ist somit gut geeignet, um steifen Carbon-Rahmen die Vibrationsneigung zu nehmen. Ein Pionier auf diesem Gebiet ist der Belgier Johan Museeuw, der mit seiner nach ihm benannten Marke auf der EUROBIKE einige Neuheiten vorstellt, ebenso wie der taiwanesische Hersteller Merida.

Boo Bikes

Crosser mit Scheibenbremsen
Crosser, oder auch Querfeldein-Räder, sind im kommenden Modelljahr wieder ein heißer Trend. Mit ihren etwas breiteren Reifen und stabilen Rahmen sind sie nicht nur eine robuste Alternative zu Rennrädern, sondern auch in der Szene der modisch orientierten, urbanen Biker ein angesagtes Gefährt. Dank leichter Werkstoffe wiegen die Rennräder mit Stollenreifen oft kaum mehr als 8 kg. Ab 2011 können sich Crosser zudem als Räder für alle Lebenslagen etablieren, denn der Radsportweltverband UCI hat das bisherige Verbot von Scheibenbremsen bei Querfeldein-Rennen aufgehoben. Auf der EUROBIKE stellen unter anderem Cannondale das nur 6,6 kg schwere Modell “Super X” und Merida das Modell “CycloCross Carbon” vor.

Bewährt und immer noch für Innovationen gut
Aluminium zählt bei Rennrad- und Mountainbike-Bauern noch lange nicht zum alten Eisen. Wer ein Sportgerät sucht, das geringes Gewicht und Stabilität zum vergleichsweise günstigen Preis bietet, ist mit einem hochwertigen Alurahmen immer noch sehr gut bedient. Der Aluminium-Pionier Cannondale hat zum Beispiel für Rennradfahrer die zehnte Generation seiner “CAAD”-Rahmentechnologie im Messegepäck. Mit nur knapp über 1.000 Gramm Gewicht spielen die neuen “CAAD 10″-Rahmen in einer Liga, die noch vor zwei bis drei Jahren allenfalls von den Topmodellen unter den Carbon-Rahmen erreicht wurde. Auch Merida zeigt auf der EUROBIKE mit dem Mountainbike-Modell “Matts Scandium” das Entwicklungspotenzial von Aluminiumrahmen. Das Ergebnis ist ein nur 1.400 Gramm schwerer Rahmen aus der Aluminium-Legierung Scandium, der durch Systemintegration bei den Komponenten noch zusätzliches Gewicht spart.

29er erleben den Durchbruch
Für 2011 werden Modelle mit 29-Zoll-Laufrädern bei nahezu allen Mountainbike-Anbietern im Sortiment zu finden sein. Die großen Laufräder, die bereits auf dem US-amerikanischen Markt stark vertreten sind, bieten fahrtechnisch auch offroad viele Vorteile. Zu bestaunen sind auf der EUROBIKE das “S-Works Epic 29″ von Specialized oder das “Superfly Elite” von Trek.

Ein Bike für alles
Bislang waren All-Mountain-Modelle mit langem Federweg und Freerider primär zum Bergrunterfahren gemacht. Mit Federwegen über 150 mm sind diese Bikes überwiegend Spezialisten für schwierige Abfahrten. Wer aber vor einem kniffligen Downhill, der viel Federweg am Bike voraussetzt, die sportliche Herausforderung sucht oder schlicht Touren fahren will, die noch nicht erschlossen wurden, findet dafür ab dem kommenden Jahr bei einigen Bike-Herstellern ein entsprechendes Sportgerät. Die Lösung sind variable Fahrwerke, deren Federweg je nach Fahrsituation um bis zu 60 mm abgesenkt werden kann. Speziell konstruierte Dämpfer mit zwei getrennten Kammern sorgen dabei für optimale Performance unabhängig vom gewählten Federweg. Auf der EUROBIKE vertreten diesen neuen Trend unter anderem das “Jekyll” von Cannondale und das “Genius LT” von Scott.
Die EUROBIKE ist an den ersten drei Messetagen dem Fachpublikum vorbehalten. Am Samstag, 4. September, ist die Messe auch für den Endverbraucher geöffnet.

Weitere Informationen im Internet unter: www.eurobike-show.com

(PM Eurobike)

Scott Scale Olympic Gold

Juli 30, 2008 by  
Filed under Aktuelle News, Light - Bikes

Pünklich zur Olympia in Peking gibt es nun auch die ersten “passenden” Bike-Aufbauten. Sebastian Roth nahm das Event zum Anlass ein Scott Scale mit einigen speziellen Parts aufzubauen. Seine Story zum 7.14 Kilogramm leichten Bike:

Good2

Read more

Scott Spark LTD – 7774 Gramm

Mai 3, 2008 by  
Filed under Aktuelle News, Light - Bikes

Die Zeiten in denen man nur mit extremen Aufwand ein Fullsuspension unter der magische 10 Kilogramm-Grenze brachte, scheinen nun langsam endgültig vorbei. Seit Scott und Co. ihre gefederten Ultra-Leicht-Rahmen präsentierten, ist der Anspruch der Leichtbauszene weiter angestiegen. So bewegen wir uns nun an der Spitze deutlich unter 8 kg – einem Wert, den ein Durchschnitts-Rennrad, welches ohne aufwendige Dämfungselemente auskommt, gerade ebenso erreicht.

SP 0 Read more

Beam me up, Scotty Scale!

März 25, 2008 by  
Filed under Aktuelle News, Light - Bikes

6132 Gramm – damit sollte selbst Scotties Beamer keine Probleme beim Standortwechsel haben.

Scotti 1

Sebastian Roths Scott Scale ISP – vielen bekannt durch die letztjährige Eurobike – hat seit Herbst rund 10% an Gewicht verloren.

Scotti 2Scotti 3Scotti 4Scotti 5Scotti 6

Read more

Schlangenbändiger – Zugführungen

November 1, 2007 by  
Filed under Aktuelle News, Selfmade

Neulich kam ein Freund auf mich zu und fragte ob ich ihm nicht einen Tipp geben kann wie er an seinem Scott Scale noch ein paar Gramm schinden kann.

Scott-Zugfuehrungen

Schnell fiel mir die durchgehende Bremshülle auf und mir war klar, dass soetwas an einem so teuren und noblen Rahmen nicht sein darf. Da sich in Scott unter dem Oberrohr Gewindebuchsen befinden, kam ich auf die Idee leichte Zuganschläge zu drehen. Lediglich 1,3g wiegen die kleinen Schlangenbändiger und sparen etliche Centimeter Zughülle. Vorallem aber passt dann die Zugführung auch zum Rahmen.
Diese Aluwinzlinge können aber nicht nur als Anschlag für die Zughülle ausgeführt werden, sondern natürlich auch als Führungen z.B. für die Hydraulikleitung der Scheibenbremse. Farblich kann man aus dem kompletten Eloxalspektrum wählen – sie sollen ja zum Rad passen…

Eurobike Special – Teil 1

August 30, 2007 by  
Filed under Aktuelle News, Eurobike

Direkt live aus den Messehallen in Friedrichshafen:

Lightweight Challenge 700 – 770 Gramm Laufräder! – Range 760-790 Gramm.

IMG 7064

Read more

Eurobike Vorschau – Teil 4

August 29, 2007 by  
Filed under Aktuelle News, Eurobike

Nun, nur noch wenige Stunden bis zur Öffung der Hallentore in Friedrichshafen. Grund genug also, im vierten Teil unserer Eurobike Vorschau noch einmal ein Paar Schmankerl an News zur Überbrückung der letzten Stunden zusammenzufassen. Morgen gibt es dann Fotos und alle News direkt aus den Messehallen. Mit der ersten Berichterstattung ist gegen Mittag – pünktlich zur Mittagspause – zu rechnen…

Read more

Eurobike Vorschau – Teil 3

August 14, 2007 by  
Filed under Aktuelle News, Eurobike, Light - Tech

Die meisten Hersteller von Bikes und Komponenten brennen dieses Jahr ihre Neuheiten-Feuerwerke schon Wochen vor der Eurobike ab. Anbei eine kleine Übersicht über die neuesten Modelle gängiger Hersteller wie Giant, Scott, Specialized, Colnago oder Pinarello:

Colnago Extreme Power

colnago ep

Read more

Scott Scale und Spark Limited

Thomas Frischknecht, 18facher Weltcupspieger und bekennender Materialfetischist, setzt neben seinem Spark im Weltmeister-Design, nun auch auf Scotts neuestes Modell – ein Scale mit integrierter Sattelstütze.

Scott - Frischknecht

IMG 2332

Auf den Bike-Days in Zürich stellte er uns seine Räder vor:

Read more

Scott Addict – S.R. Edition

April 26, 2007 by  
Filed under Aktuelle News, Light - Bikes

Nach und nach wurde einem bei den ersten Details klar: Es wird leicht, richtig leicht! Eigentlich ist an diesem Rad kein Teil mehr auch nur annähernd Serie. Alle Komponenten, speziell der Antrieb wurde auf extrem hohen technischem, als auch handwerlichem Niveau erleichtert. Neben dem schon erwähnten Campa Schaltwerk mit runden 118 Gramm, kommt sein Pendant mit gerade einmal 32 Gramm aus. In Worten: Zweiunddreißig! Und dies auch noch sehr ansehnlich…

sr 01

Read more

Türchen Nr. 17

Dezember 17, 2006 by  
Filed under Aktuelle News

Nicht nur Bremshebel haben sich 2006 besonders hervorgetan, nein auch ein Rahmen hat sich auffällig ins Rampenlicht gerückt. Es gibt wohl nur wenige richtig leichte Mountainbikes die mit einem anderem Rahmen als dem Scott Scale LTD aufgebaut wurden.

Einzige Nachteile an diesem Rahmen sind wohl der seltene Sattelstützendurchmesser, das nicht wechselbare Schaltauge und natürlich der Listenpreis von 1699€. Dafür erhält man aber einen absoluten High-End Rahmen.

Türchen 17

Light-Bikes denkt mit…

November 5, 2006 by  
Filed under Aktuelle News, Light - Tipps

Gestern laß ich an dieser Stelle von Scott und den Problemen mit ihrer ISP Sattelhalterung. Zudem fand ich die abgebildete Lösung von Ritchey optisch überhaupt nicht ansprechend. Und als bekennender Integration-Fetischist und ISP-Freund habe ich sogleich mal das CAD angeworfen um mal zu sehen, “was da so geht”.

isp 1

Read more

SRAM goes ProTour

November 3, 2006 by  
Filed under Aktuelle News

Gilberto Simoni und David Millar, die prominentesten Fahrer des ProTour Teams Saunier Duval, sind in der Saison 2007 auf Scott Addict Räder unterwegs. Ausgestattet werden diese mit der neuen Sram Force Rennradschaltung. Somit ist Saunier Duval das erste ProTour Team, welches auf die Komponenten aus Chicago setzt.

Die Komponenten haben mittlerweile 500.000 Kilometer bei den beiden Teams Orbea und Kodak Gallery.com/Sierra Nevada zurückgelegt. In der nun anstehenden Cross-Saison 2006/07 werden Doppelweltmeisterin Marianne Vos vom Team DSB Bank und die amtierende Deutsche Meisterin im Radcross, Hanka Kupfernagel vom Team Focus, die Schaltung auch unter widrigen Bedingungen einsetzen.

Die Woche des CR1

August 17, 2006 by  
Filed under Aktuelle News, Light - Bikes

Das nächte CR1. Diesmal von Felix Kaineder aus Österreich. Mit viel Geduld wurden die Komponenten über eineinhalb Jahre lang ausgewählt, mit einer Menge an Unterstützung aus dem WeightWeenies- und dem Fairwheelbikes Forum. Teilweise sind die Teile großzügige Geschenke, wie z.B. die Lightweight Räder. Wer es nicht glaubt, sollte folgenden Thread im WW-Forum näher bedrachten! Erst zu letzt kam das Herzstück des Rades, der Scott CR1 Rahmen. Die Decals wurden entfernt, um den Rad eine harmonische Linie zu geben. Nun ist das Rad seit ein paar Tagen fertig, mit rund 5.2kg doch recht leicht und Felix freut sich darüber ein Loch in den Bauch! ;)

Scott CR1

Scott CR1

Die aktuelle Konfiguration:
Modell – Gewicht (g)

Rahmen: Scott CR1 Gr. L + Kabelführung 909
Gabel: Ritchey WCS 303
Vorbau: Syntace F99 Ti 120mm 104
Lenker: Schmolke SL 42cm + Plugs 167
Lenkerband: Deda 34
Flaschenhalter: Tune Skyline + Schrauben 14
Bremshebel Rechts: siehe Schalthebel
Bremshebel Links: siehe Schalthebel
Bremse Vorne: Zero Gravity 05 Ti / Corima Pads 81
Bremse Hinten: Zero Gravity 05 Ti / Corima Pads 86
Züge: Nokon / Powercords 116
Kassette: Campa Record 11-23 Titan 146
Kette: KMC X10SL Gold 217
Kurbelsatz: THM
–Arme: THM Clavicula 175mm 343
–Kurbelschrauben: incl.
–Kettenblattschrauben: FSA 9
–großes Blatt: Extralite Octaramp 50t 65
–kleines Blatt: Extralite Octaramp 34t 28
Innenlager: THM 72
Umwerfer: Campa Record tuned 50
Schaltwerk: Campa Record tuned 171
Steuersatz: Extralite Scale Head + Syntace Cap 51
Spacer: n/a
Pedale: Speedplay X1 (BTP) 134
Schnellspanner: Tune AC14 49
Sattelklemme: Extralie Ultraclamp 12
Sattel: Becker Carbon 61
Sattelstütze: AX Lightness Daedalus 31.6/290mm 116
Schalthebel Rechts: Campa Record tuned 293
Schalthebel Links: dito
Reifen (vorne): Veloflex Servizio Corse 211
Reifen (hinten): Veloflex Servizio Corse 215
Laufradsatz: Lightweight 1146
Kleinzeug: Fett, Kleber, Ventilverl.,… 31

Komplett: 5234g

Optionen für 2007:

Gabel: Look HSC5 SL -26
Schaltwerk: CarbonSports -70
Lenker: Schmolke TLO -30
Schnellspanner: M2Racer -10
Bremsen: Ax Orion -35
Ersparnis -171

Komplett: 5063g

Leichtbaus Liebling

August 16, 2006 by  
Filed under Aktuelle News, Light - Bikes

Scott´s CR1 ist wohl mit Abstand der beliebteste Rahmen für mehr oder weniger ambionierte Leichtbauprojekte. So auch beim aktuellen Projekt von Sebastian Roth. Nur dass sein Ziel ganz klar bei 4 plus X lag. Das bedeutete für den Rahmen erst einmal Federn lassen, sprich der Lack musste runter. Manche Leser werden sich nun sicher an die aktuelle Diskussion des 3.6kg Rades erinnern. Um nicht dabei die empfindliche CFK-Struktur zu beschädigen, wurde bei beiden Rahmen der Lack mittels schabender Bearbeitungstechnik entfernt. Das Ergebnis des doch recht aufwendigen Verfahrens, kann sich indes sehen lassen. Ungefähr 90 Gramm, sprich über 10% des ursprünglichen Gewichts, werden somit eingespart. Um auf ein Komplettgewicht von deutlich unter 5.0kg zu kommen, musste noch manch andere Komponente bearbeitet werden. Welche dies im Einzeln sind, ist aus der Teileliste ersichtlich.
Alles in Allem ist Sebastian da ein wirklich schönes Rad gelungen, wenn man denn auf schwarze Räder steht! ;)

Scott CR1

Read more

3.6 – Guenni – schwarz

August 3, 2006 by  
Filed under Aktuelle News, Light - Bikes

LightBike

Günni 3.6

Photo ©: LightBike

Scott Spark

Juli 31, 2006 by  
Filed under Aktuelle News

Nach dem angekündigten 790g Rennradrahmen von Scott, legt die Schmiede aus Sun Valley, Idaho jetzt auch im MTB Sektor nach. Angebliche 1800g bei 100mm Federweg am Heck (inkl. Dämpfer) soll der Rahmen auf die Waage bringen. Als Komplettbike mit der neuen XTR sind 9.7kg angepeilt. Auffällig ist die optische Ähnlichkeit zum Rennradmodell, insbesondere die integrierte Sattelstütze. Mehr dazu gibt es Ende nächsten Monat, wenn Scott seine Neuigkeiten auf der diesjährigen Eurobike vorstellt.

Scott Spark 2007

Photo: Fiets

Update: (16.08.2006)

Thomas Frischknecht hatte sein Spark schon bei der Marathon-WM im Einsatz:

Scott Spark 2007

Photo: BIKEmagic

Mit einer Fox F100X, SRAM X.0, Avid Ultimate Bremsen und gewöhnlichen Ritchey Parts inkl. Carbon LRS wiegt sein Rad ganze 9.93kg.

Scott – Addict 2007 – 790 Gramm

Juli 12, 2006 by  
Filed under Aktuelle News

Für die nächste Saison gibt es bei Scott mit dem neuen Addict einen Nachfolger des beliebten CR1 Rahmen. Mit intergrierter Sattelstütze ähnelt es dem Giant TCR Advanced ISP, soll aber im Gegensatz dazu wesentlich weniger auf die Waage bringen. Ab 790 Gramm sind im Gespräch. Als Komplettbike mit Campa soll das Rad unter 6 Kilo wiegen.

Scott Addict 2007

Photo: Fiets

12.22 Pounds – Part II

Januar 11, 2006 by  
Filed under Aktuelle News

Heute gibt es noch ein Paar weitere Fotos des Scott Scale LTD:

Scott Scale LTD

Scott Scale LTD

Scott Scale LTD

Scott Scale LTD

Dank geht an Heinz für die Zurverfügungstellung der Fotos.

12.22 Pounds, oder aus Zwölf mach eins…

Januar 10, 2006 by  
Filed under Aktuelle News, Light - Bikes

Sowohl Anmut als auch Schrecken erfüllen den Betrachter bei diesem Anblick wunderlicher Leichtigkeit.

Die Krone des Leichtbaus liegt zur Zeit bei knapp 5.5 Kilo. Ja richtig gelesen: fünfkommafünf.
Dabei handelt es sich tatsächlich um ein vollwertiges Hardtail. Jedenfalls auf den ersten Blick. Denn dieses Rad wird nämlich nie einen harten Marathon oder ähnliches zu Gesicht bekommen.
Dem Besitzer ging es einzig und allein darum, das derzeit Machbare auszuloten.
Für solch ein Projekt müssen schon mal ungewöhliche Wege beschritten werden. Denn mit Teilen aus dem normalen Shop um die Ecke ist hierbei nichts zu machen.
Dass aber für die aktuell leichteste Federgabel der Welt eine Komposition aus 12 verschiedenen Gabeln von Nöten war, schock den gemeinen Mountainbiker dann doch etwas. Doch das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Bei 895 Gramm bleibt die geeichte Waage stehen. Mehr als 400 Gramm weniger, als eine handelsübliche SID Worldcup im Auslieferungszustand! Auch bei allen anderen Komponenten wurde das leichteste derzeit erhältliche aufgetrieben. Im Falle der Flysports Propeller Kurbeleinheit sicher ein langwieriges Unterfangen. Auch sonst gibt sich das who ist who der deutschen Leichtbauszene die Klinke in die Hand. Ein Allmendinger Schaltwerk (welches nun von CarbonSports weiterentwickelt wird) wurde auf knapp 100 Gramm erleichtert. Becker Carbon, Schmolke und BTP mit seinem optimierten Campa Record Umwerfer, bis hin zu “alten” Sachs Quarz Drehgriffen, die aktuelle Sram X0 Drehgriffe in Sachen Gewicht um Längen schlagen, runden die Liste der Komponenten ab.

Blicken wir einmal auf diese Teileliste, wie sie auch bei Light-Bikes.com geführt wird:

Scott Scale LTD

Bottom Bracket: Fly Sports incl. 0
Brake Levers: Extralite 64
Rear Brakes: Steinbach with Tune Pads 72
Front Brakes: Steinbach with Tune Pads 72
Cables: Power-cordz / Tune Plastik-stuff 57
Cassette: Steinbach 11-26 97
Chain: KCM 10SL 216
Crankset: 0
–Arms: FlySports Propeller incl. BB and Bolts 352
–Ring bolts: Extralite 9
–Outer Ring: MGM Carbon 44 X 94 30
–Middle Ring: MGM Carbon 29 X 94 12
Derlr (Front) B-T-P Capmpa 66
Derlr (Rear) B-T-P Carbon 101
Fork: SID Worldcup tuned (Carbon inside) Evo II 895
Frame: Scott Scale LTD Size L 1033
Grips: Procraft Superlite 8
Handlebar: Schmolke Carbon TLO 68
Headset: Extralite Scalehead 45
Headset Cap/Bolt: Schmolke Carbon 4
Headset Spacer: Carbon 4
Pedals: Eggbeater tripple Titan tuned 168
Quick Releases: Tune Skyline MTB 17
Seat Binder: B-T-P Barbon 6
Seat: Tune Concord 45
Seatpost: Schmolke TLO w. Shim 105
Shifters: Sachs Quarz tuned 115
Stem: Extralite UL2 96
Tire (Front) Maxxlite 310 297
Tire (Rear): Maxxlite 310 300
Tubes: Conti Super Sonic 26 Race 45gr 92
Wheelset (Front): 0
Wheelset (Rear): 0
Wheelset: 0
–Rims: NoTubes ZTR 335 28H 677
–Spokes: Bladed Titan v 28X1,8 / h 14X1,8+14X2,2 200
–Nipples: DT 16
–Front Hub: Extralite Ultrahub SPD 45
–Rear Hub: Extralite Ultrahub SPD 149
Misc Option: Rim Tape Ritchy WCS 8

TOTALS:
grams: 5541
pounds: 12.22

Es ist erstaunlich, wie weit man zur Zeit ein Rad “runtertunen” kann. In den letzten Jahren hat sich in Sachen Leichtbau wirklich extrem viel getan. Der größere Einsatz von Kohlefaser und Ähnlichem hat maßgeblich dazu beigetragen. Wie aktuell bei diesem Rad, waren unter 6000 Gramm noch bis vor kurzem eher Rennräder vorbehalten. Und auch dort waren 6Kilo kein Schwermetall.
Jedenfalls ist es ein nettes Rad geworden, oder besser gesagt eine Studie. Denn zu behaupten, dass man mit Aluritzel, CFK Kettenblätter und ähnlichem Rennen bestreitet, zeugt entweder von einem zu großen Geldbeutel, oder einem erhöhten Selbstdarstellungsbedürfnis.
Ganz nach dem Motto: “mein Auto präsentiert mich” ;)
Aber schön zu sehen, dass es Leute gibt, die einfach zugeben, dass man mit solchen Extrem- Aufbauten keine wirklichen Ambitionen im Rennsport hegen darf, oder kann!

Zum Schluss noch ein Bild des Scott Scale LTD:

Scott Scale LTD

…man achte besonders auf die Gabelkollektion im Hintergrund! ;)

Nächste Seite »